Slider

heickmann1

Geboren wurde ich 1955 in Lingen / Ems. Wohl auf Grund der Tatsache, dass ich in der Schule noch  das  Fach „Schönschreiben“ hatte , erfasste mich nach dem Besuch der Ausstellung „Hand – Schrift – Schreibwerke“ im Jahr 1990 die Sammelleidenschaft. Auf Flohmärkten begann ich nach Schreibfedern zu suchen. Mehr und mehr tauchte ich in die Materie ein. Was lag näher, als irgendwann auch Schreibversuche mit den Stahlfedern zu unternehmen. Bald folgten Kurse an der heimischen Volkshochschule. Später besuchte ich Workshops bei Charly Wittschnigg, Katharina Pieper, Alexandra Remmes und in jüngster Zeit bei Thorsten Kolle.

Jedoch war der überwiegende Teil  meiner kalligrafischen Laufbahn geprägt von autodidaktischen Studien. Als meine Frau und ich den Entschluss fassten uns räumlich zu verändern, haben wir die Gelegenheit ergriffen, im bergischen Wiehl eine ehemalige Gaststätte zu kaufen. In diesen urigen Räumlichkeiten konnte ich meinen Traum  erfüllen und im Jahr 2016 ein Atelier für Schriftkunst mit angegliedertem Museumsbereich zu eröffnen.